E - Jugend

Abschlussbericht Saison 2019/20

Schlussbericht Saison 19/220

Spiel für Spiel reiften die Kinder während der Spielsaison. Zuerst Hatten viele von Ihnen nach dem Wechsel auf die nun vorgeschriebene 20x40- Halle noch enorme Schwierigkeiten, sich auf die so große Fläche einzustellen. Zunehmend gelang ihnen das besser, so dass mittlerweile alle Kinder mehr oder weniger bedenkenlos ins Spiel hineingewechselt werden können, der letzte Spieltag mit sogar 17:3 gegen Lachte/Lutter zeigte das deutlich – alle Kinder konnten ausnahmslos ein- und ausgewechselt werden, auch weil unser Nachbarverein eine ähnlich junge Altersstruktur aufweist. Positiv wird dort ebenso wie bei uns sein, dass dadurch fast die komplette Mannschaft noch weitere 1-2 Jahre in der Altersklasse E-Jugend verbleiben kann.

Waren es zu Anfang höchstens 1-2 Kinder, die schnelle Sprints („Konter“) versuchten, sind es nun bald 5-6 von Ihnen. Immer mehr verbessert sich auch das Abspielverhalten, wenn ein Mitspieler „besser“ zum Tor steht bzw. läuft. Überhaupt gefällt uns das nun gute Lauf- und Durchsetzungsverhalten ohne Scheu vor Bewegung. Handball ist nun mal ein Laufspiel und durch mehr bzw. schnelleres Laufen verschafft man sich entscheidende Vorteile.

Ausblick: Die Mannschaft spielte in der nun beendeten Saison gemischt, d.h. mit Jungen und Mädchen in der Altersklasse „männliche E-Jugend“. Dies, weil bei Jungen hier noch Mädchen mitspielen dürfen, während es verboten ist, bei einer reinen „weiblichen E-Jugend“ (auch die gibt es) Jungen mitspielen zu lassen. Unser Bestreben ist es daher, so viele wie möglich Mädchen zu begeistern, um bald eine „Nur-Mädchen-Mannschaft“ bilden zu können. Doch dazu brauchen wir mehr Mädchen, die mitmachen wollen. Also ansprechen, auch welche, die vielleicht früher mal dabei waren und z.B. wegen Reiten nicht mehr dabei sind. Das gilt auch für unsere Jungen, die wir brauchen damit wir auch hier einen eigenständigen „männlichen“ Bereich aufbauen können.

Nina, Bello

KONTAKT


>>> Kontaktformular