Männliche D - Jugend (19/20)

Training:  Freitags   17.00 - 18.30 Uhr Halle Grundschule Lachendorf

Verantwortlich: Cordt-Hermann Vörtmann (05145-562)

Tabelle und Spiele:

 

 

In Unterzahl ein Spiel verloren (08.12.)

Ob das so sein musste, sollten fehlende Spieler/innen sich selbst überlegen. Da geht man mit bereits schon 8:0 Punkten in die dritte Spielrunde nach Soltau - muss aber in Unterzahl dorthin fahren bei 1-2 kranken Spielern, aber auch "Verpennen" des Termins". Die verbleibenden 6 kämpften gegen Wietze dafür zwar ordentlich, hatten sogar 2x 2Min - Strafen gegen sich (weitere Unterzahl). Die 14:15 - Niederlage und damit der Punktverlust war so jedoch kaum vermeidbar. Ankreiden müssen sich jedoch diesen Verlust ganz andere - vielleicht die, die ohne echte Verhinderung nicht mitkamen? Mal überlegen!!!

Das zweite Spiel, gegen Lohheide II, konnte ob dieser Situation zwar mit Mühe, aber immerhin gewonnen werden. Der  beschriebene Punktverlust bedeutet nun aber, im nachhinein unwiederbringlich, ein Abfall von zwei Punkten gegenüber Heidmark und damit auch von der Tabellenspitze..

Hoffentlich ein Lernprozess!

Vorrunde Staffel 1

Vorrunden - Dritter mit Niederlagen gegen Werstercelle und Bergen, aber Unentschieden gegen Wietze (7:7) sowie Sieg gegen HBV Celle (15:8). Damit werden unsere Jungs/Mädchen nach den Herbstferien in die Regionsliga eingestuft.

Für das erste Punktspieljahr hervorragende Leistung (Abschlussbericht)!

Aus den Minis entstanden, hinein in die E-Jugend, Regionsliga-Zweiter!

Das war schon super, was unsere Jungen  (und Mädchen) da hingekriegt haben. In der Vorrunde wurde 2x3 gegen 3 gespielt. Das Ziel war der dritte Platz. Vielleicht hätte auch der 2. Platz erreicht werden können, doch da ließ Bello die Zügel etwas schleifen. Der 2. Platz hätte nämlich gezwungenermaßen die Regionsoberliga bedeutet - Fahrten bis Dannenberg und Winsen/L. Wie es uns da vielleicht gegangen wäre, zeigt das dortige Abschneiden von Westercelle - gegen uns noch klarer Vorrunden-Sieger. Die landeten in der höchsten Regionsstaffel auf dem letzten Platz, und das bei 120km - Anfahrten.

Nein das wollten wir lieber lassen und langsamer, aber sicher aufbauen. Unsere beiden, übrigens rein männlichen Hauptgegner in der Regionsliga waren so Heidmark und Schwarmstedt. Die anderen Gegner wie Lachte, Örtzetal, Lohheide, Soltau spielten gegen uns kaum eine Rolle. In diesen Spielen ließen wir gerne erst die Jungs antreten und schoben nach hohen Führungen vor allem mit Raydaa, Maja, Zoe und anderen Mädchen dann den "weiblichen Teil" der gemischten Mannschaft nach. Ziel dieser Operation war es nämlich auch, für die kommende Saison eine weibliche E-Jugend aufzubauen (was mittlerweile sicher feststeht - Operation gelungen)!

Gegen Schwarmstedt 10:10 und 11:10, gegen Heidmark 7:11 und 7:9. Das waren unsere Ergebnisse in Spielen, bei denen auch wir, diesemal allerdings fast ausschließlich, die Jungen spielen ließen.

Am Ende der Saison und mit dem letzten Spieltag standen wir 4 Minuten vor dem Schlusspfiff gegen Heidmark vor einer faustdicken Überraschung, aber die glückte nicht ganz - 7:9 verloren wir dieses Spiel. Gut Kinder, prima gespielt. Man muss auch Leistungen von Gegnern, die hier nun ´mal etwas besser waren, anerkennen.

Zweiter Platz am Saisonende! Super Saisonleistung!

Und: Viel Glück und Erfolg im nächsten Spieljahr, wenn es in der männlichen D-Jugend weiter geht.

Ganz enges Spiel um die Tabellenspitze (9:7 für Heidmark)

Überaschend gut präsentierten sich unsere Kinder über weite Strecken dieses kämpferisch spannenden Spieles. Zunehmend allerdings war bei Vielen eine leichte Verkrampfung festzustellen, auszumachen an im Vergleich zum Gegner häufigen Abspielfehlern. Heidmark spielte ruhiger und sicherer und hatte darin seinen Vorteil. Jonas im Tor machte aber einen sehr guten Job und leider allein Lennis spielte unentwegt läuferisch stark. Dennoch: Erst in den letzten 2-3 Minuten "kippte" das Spiel zum 9:7 zugunsten der Heidmarker, die damit den ersten Platz festhielten. Aber: Ein so deutlicher zweiter Platz war zu Beginn der Saison nicht zu prophezeien gewesen. Gut gemacht, Kinder!

Im zweiten Spiel gewannen sie -deutlich - mit 15:2 gegen HBV Celle.

Gegen lachte mit 21:9, Lohheide nicht angetreten (10.03.)

Schnell führten unsere Kinder deutlich und Bello konnte alle in diesem Spiel einsetzen. So ganz peu a´peu beginnt bei ihnen eine Zusammenspielkultur, weg vom individuell geschulten und auch so gewollten Durchsetzungseifer. Klar wird immer mehr, dass vor allem Heidmark, aber danach auch Hohne die Geschicke in dieser Staffel lenken. Damit kommt es am nächsten Sonntag in Lachendorf (Gymnasium) tatsächlich zu einem "echten" Endpiel um die abschließende Tabellenspitze der Regionsliga Süd. Dabei ist Heidmark aber auch aufgrund der viel mehr geworfenen Tore Favorit!

Lohheide, unser zweiter Gegner an diesem Tag, trat gar nicht erst an.

Weitere zwei Siege (24.02.19)

Mit Mädchen und Jungen bunt gemischt spielten die Hohner Handballkinder das erste Spiel gegen HBV Celle in der Schwarmstedter Sporthalle. Ungefährdet konnten sie alle ihre gleichen Spielanteile haben und gewannen am Ende mit 12:2.

Anders, das war von vornherein klar, ging es im Spiel gegen Verfiolger Schwarmstedt zu, hatte man doch zuvor im Hinspiel mit etwas Glück bei 10:10 gerade noch einen Punkt gesichert. Auch heute war es ein Kampf mit Biegen und Brechen, denn man wollte sich unbedingt die Chance wahren, im letzten Spiel der Saison (Ende März in Lachendorf) Heidmark vom Thron stoßen zu können. Dementsprechend kämpften die Hohner bis zum Letzten, powerten sich voll aus und konnten 45 Sekunden vor Schluss den umjubelten 11:10 - Siegtreffer erzielen. Whow - Klasse Performance, Kinder, Tabellenstand 2 gesichert.

Weiter gehts am 09.03. in Soltau gegen Lachte/Lutter und Lohheide, bevor eine Woche später der Countdown in Lachendorf läuft.

Gegen Lachte/Lutter und Lohheide mit Erfolgen (15.12.)

Ob des Tabellenstandes bestand bei Hohne leichte Unsicherheit, wie stark die Lachendorfer Mannschaft sein wird. Gleich gingen prompt die "Roten" in Führung, doch die neu eingestellte Manndeckung der Hohner fruchtete: Nicht krachend, sondern Stück für Stück kamen unsere "Jungen" (und Mädchen) auf und erspielten sich gegen durchaus geschlossen spielende Lachendorfer/innen den 15:6 - Sieg.

Im zweiten Spiel ging es gegen Heidmark - Bezwinger Lohheide. Hier stellte Bello erneut um und "verwandelte" Lennis zusammen mit Jonas H. zu guten Deckungs-und Aufbauspielern. Dadurch bekam das Spiel der Hohner eine gute mannschaftliche Struktur, die letztlich klar zum 18:4 - Erfolg führte.

Weitergehen wird es erst am 23.02. Schlittschuhlaufen und ein Trainingsspiel werden die Zeit bis dahin sinnvoll überbrücken.

Erneut gewonnen und verloren (22.09.)

4:12 endete das Spiel gegen Örtzetal, nach 2:4 in der Halbzeit "etwas zu hoch". Mit 11:6 gewannen die Kinder allerdings gegen Lachte/Lutter. Lilly-Joy, Maja, Zoe und Nico fehlten heute allerdings, dafür machte Finn aus den "Minis" mit. Gegen die Hermannsburger war Tristan, gegen Lachte Jonas Tr. im Tor. Alle kämpften bis zum Umfallen. Gegen Lachte nutzte Lennis endlich einmal sein Potenzial, um zu seinen drei Toren zu kommen - mehr hätten es bei besserer Chancennutzung werden können. Maximus wirbelte und ackerte vor allem in der Abwehr, aber nun auch im Angriff "wie Sau"- mal sehen, was daraus werden kann, wenn er sich voll zu konzentrieren in der Lage ist. Leona wie auch Rajdaa hielten gut mit und kamen beide auch zu eigenen Toren. Fenja schaute diesmal in der Abwehr nicht einfach nur zu, sondern war auch in der Lage, dem jeweiligen Gegner Paroli zu bieten. Jonas H. blieb gewohnt ruhig mit Übersicht, war aber auch in der Lage, ´mal den Turbo einzuschalten.

Letztlich war Bello mit dem Ausgang dieses Spieltages zufrieden. Bei einem Sieg gegen Örtzetal hätten in der Regionsoberliga Fahrten gedroht von 180 km, 3 Stunden Spielaufenthalt und gleiche Rückfahrt - summa 8 Stunden unterwegs -, für Kinder in diesem Alter aus seiner Sicht einfach zu viel! Offenbar fehlt bei den Verantwortlichen die Einsicht, dass eine Gesamtbelastungsfähigkeit auch mit dem Alter zu tun hat und entsprechende Grenzen gesetzt sind.

So wird Hohne als Dritter der Vorrunde Staffel 1 (6 gibt es) in die Regionsliga eingestuft, Ziel erreicht! Nach den Herbstferien geht es los, der Spielplan wird noch erstellt.

Mit Sieg und Niederlage ordentlicher Start (08.09.)

Vor dem allerersten Punktspiel der neugebildeten gem. (männl.) E-Jugend, hier gegen HBV Celle, schienen die Kinder etwas aufgeregt - wie mag das ausgehen? Aber schnell wurde klar: Mit Nico im Tor hatten unsere Mädchen und Jungen einen starken Rückhalt im Tor und dadurch auch die nötige Sicherheit in der Spielform 2x3 gegen 3. Egal, welche Kinder gerade auf der Spielfläche waren - alle strengten sich gut an. Klar konnte man bzw. Bello sehen, welche Dinge noch zu üben sind, dazu ist eine solche Vorrunde da. Mit 13:3 verbuchten die Mannschaft ihren ersten Erfolg.

Wer da aber glaubte, dass das zweite Spiel ebenso erfolgreich verlaufen würde, hatte sich allerdings vertan. Die Kinder (alles Jungen) des VfL Westercelle zeigten an diesem Tag ihre Klasse, vor allem im mannschaftlichen Zusammenspiel und in der individuellen Entwicklung. Da hatten wir (mit 2:24) vorerst keine Chance! Aber für Bello kein Beinbruch: Der Ausgang dieses Spieles war von vornherein klar - da muss man einfach dem Gegner zu seiner Kinderarbeit gratulieren. Auch wenn der/die Eine oder Andere nach dem ersten Erfolg sicher gerne einen zweiten Sieg gesehen hätte!                                                     

In zwei Wochen, am 22.09. in Celle gegen Örtzetal (Hermannsburg) und Lachte/Lutter geht es weiter!

KONTAKT


>>> Kontaktformular