Männliche D-Jugend

Mannschaftsinfos

Jahrgänge  2009/2010

Trainer      Roland Bellmann

                  Nina Bellmann

Spiele und Ergebnisse

Hohne - Wietze 20:4 (03.12.22)

Zunächst mit Alex im Tor starteten Nina und Sinas Jungs in dieses Spiel. Die Wietzer junge Truppe befindet sich hier noch im Aufbau und es galt, die Spielanteile unserer Bubis einigermaßen gleichmäßig zu verteilen - galt auch für Elena, die hier ´mal gerne und durchaus gut aushalf. Dazu sollte die 1:5 - Deckung weiter stabilisiert werden, was positionsbezogen durchaus gelang. Am Ende stand es 20: 4 für Hohne.

Damit eröffnet sich am kommenden Sonntag für unsere MD die zuvor eigentlich nicht erwartete Chance, um eine Einstufung in die Regionsoberliga kämpfen zu können.

Hohne - HBV Celle 21: 2 (14.11.22)

In der Grundschulhalle Lachendorf schauten diesmal doch eine Reihe von Eltern ihren Söhnen zu. Die gemischte Mannschaft von HBV Celle befindet sich ebenso wie vorher Schwarmstedt noch im Aufbau, zeigte aber doch hier und da gute Ansätze. Da aber Alex und Noah je 1 Halbzeit gut hielten, kam HBV nur zu 2 Toren. Nina und (neu) Sina konnten munter durchwechseln, ohne dass man Unterschiede sah. Nun befindet man sich hinter Westercelle an zweiter Stelle der Vorrunde und hat mit jetzt 6:2 Punkten bis Weihnachten mit Wietze und Lachte/Lutter noch 2 Spiele vor sich.

Schwarmstedt - Hohne 6 : 27 (06.11.22)

Der Weg nach Schwarmstedt durch Nina und Maren hat nicht geschadet. Mit 27:  6 gewannen unsere Jungs das Spiel gegen eine gerade im Aufbau befindliche Mannschaft, die von ein paar Mädchen unterstützt wurde. Die Jungs konnten dem Gegner mehrmals den Ball "abluchsen" und kamen so zu einigen ihrer Tore. Nina konnte so allen Spielern viele Spielanteile geben, die Torquote verteilte sich breit in der Mannschaft

Westercelle - Hohne 15:7 (25.09.22)

Nicht einfach, dieses Spiel, das war vorher klar. Geht es immerhin gegen Westercelle! Unsere Jungs hielten zunächst ganz gut mit, Noah und Finn hielten Hohne gut im Spiel. Hawwar "verschwand" immer wieder in der Westercelle Deckung und blieb dort stehen, statt auf die Vorwärtsbewegung (Stoßen) die Rückwärtsbewegung folgen zu lassen, um anspielbar zu sein. Solche taktischen Verhaltensweisen sind im Größerwerden beim Handball unbedingt gefordert. Finn lief sich zunehmend fest, vor allem in Hälfte zwei. Er will ja Verantwortung übernehmen, konnte so aber oft "gedoppelt" werden. Damit waren die Hohner Angriffsbemühungen eher weniger von Erfolg gekrönt - hier muss noch am taktischen Lernen gegen eine 1:5 - Deckung gearbeitet werden.

Dennoch:  Ein 7:15 bei Westercelle ist dennoch ganz in Ordnung.

Hohne - Altencelle 15:7 (18.09.)

Ein nicht unbedingt berauschendes, aber doch souveränes Spiel. So langsam spielen die Jungs sich auf ihre 1:5-Deckung ein, andererseits entwickeln sie Angriffsvarianten gegen eine gegnerisch entsprechende Deckung. Genau diese beiden Dinge sind es ja, die in dieser Altersgruppe durch Spielen erlernt werden sollen. Hier und da könnte läuferisch durchaus noch etwas zugelegt werden bei entschlosseneren Konterversuchen, hier und da dürfte die Deckung mental noch schneller "bei der Sache" sein. Dennoch: Die Jungs scheinen auf dem richtigen Weg zu sein.