Männliche E-Jugend "gemischt"

Staffelsieger 2021/22

Mannschaftsinfos

Jahrgänge: 2010/11 - 2012

Trainer: Roland Bellmann, Nina Bellmann

Training: Donnerstag 17.00 - 18.30 Uhr, Oberschule Lachendorf

 

Spiele und Ergebnisse

ME "gemischt" mit 23:11 Staffelsieger!

Als letzter "Gegner" der Saison 2021/22 gastierte die symphatische Mannschaft des TSV Wietze in der Lachendorfer Gymnasiumhalle. Erkennbar war bei denen eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Hinspiel in Wietze (22:7 für Hohne). Bei unseren Kiddies machten erneut, wie bereits im Spiel gegen Bergen II, Jette, Lea und Elena mit - und zwar richtig gut! Dadurch, dass sie hier auch gute Anspiele erhielten, kamen auch alle drei zu eigenen Toren.  Nach 12:6 zur Halbzeit, endete das Spiel mit 23:11 für Hohne und auch die Wietzer Kinder  und deren Eltern durften ein Abschlusseis genießen.

Eine Ehrung der Kinder für diesen Staffelsieg der Regionsliga Süd erfolgt durch die Handballregion Lüneburger Heide am Saisonabschlusstag der gesamten Abteilung, nämlich Freitag, 24. Juni, auf dem Sportplatz in Hohne.

Dort finden Spiele, Rollerwettkämpfe und natürlich auch lustige Handballspiele statt neben Grtränken und Grillen.

Dem Staffelsieg der Kreisliga Süd genähert: 29:16 gegen Bergen II (31.05.)

In die etwas engere Lachendorfer Grundschulhalle war das Nachholspiel gegen Bergen II gelegt worden. Zusammen mit Lea, Jette und Elena gingen unsere Jungs das Spiel gegen die doch etwas jüngere, aber auch gemischte Berger Mannschaft an. Schnell kamen sie in Führung (9:3), als dann vor allem die Mädels spielen sollten. Da führte dann eine Reihe von Unachtsamkeiten sogar zum 9:9 - Ausgleich (dann aber 11:9 für Hohne) für die Bergener Kinder, die da zeigen konnten, welch gute Entwicklung sie vor sich haben. In der Halbzeit wiesen Bello, Maren und Sascha ihre Truppe auf mehr erforderliche Konzentration und Aufmerksamkeit hin, was dann auch ganz gut klappte. Sieben Gegentore zeigten zwar, dass die fairen Gegner/innen durchaus auch präsent waren, aber mit 29:16 am Ende für Hohne "brannte" nichts mehr "an".

Am 12.06. gegen Wietze könnte mit einem Sieg gleichzeitig auch der Staffelsieg gelingen.

Hohne - Altencelle 15:16 (15.05.22)

Hinspiel 17:12 gewonnen, Rückspiel 15:16 verloren. Macht im direkten Vergleich der Mannschaften Hohne und Altencelle gegeneinander 32:28 für Hohne. So wahrten unsere E-Kinder trotz Punktgleichheit gegeneinander den ersten Tabellenplatz.

Das war allerdings ein hartes Stück Arbeit. Bello traute in dieser Konstellation der doch schon altbewährten Aufstellung am meisten zu, und man wusste: Wenn verlieren, dann nicht höher als mit 4 Toren. Am Ende wurde es die verkraftbare Ein-Tore-Niederlage in diesem an die Grenze des Aushaltbaren gehenden nervenaufreibenden "Matches". Klar wussten auch die Altenceller von dieser Konstellation und legten Alles daran, das Spiel höher für sich zu entscheiden.

Leider konnte Bello deshalb nicht alle einsatzwilligen Mädchen der WE ins Spiel kommen lassen - zu groß war die Sorge um Gegentore durch deren vielleicht von Unsicherheiten provozierten Fehlern .

Die Mädchen mögen ihm das verzeihen!  In den letzten beiden Spielen am kommenden Samstag gegen Bergen II und am 12.06. gegen Wietze wird Bello das wieder gut machen - vorausgesetzt, diese Spiele laufen erwartungsgemäß.

HBV Celle - Hohne 12:25 (12.05.22)

In der Woche holten unsere Kinder das Spiel bei HBV Celle im Hölty - Gymnasium nach. Diesmal konnte Bello sogar 5 Mädchen der WE einsetzen, die ihre Aufgabe recht gut lösten. Hier und da fehlt es aber noch an der technische Umsetzung der Manndeckung, weil hier noch Schwierigkeiten in der rechtzeitigen Suche und engeren Annahme des Gegenspielers bestehen. Dadurch konnten die HBVer oft frei auf Dillons Tor werfen, der dann natürlich auch mal verunsichert war. Im Spielverlauf konnten aber alle genügend eingesetzt werden - was bei der Jugendarbeit ja auch ein Ziel sein sollte.

Am Sonntag geht es in der Gymnasiumsporthalle in Lachendorf um 10.00 Uhr gegen den Tabellenzweiten, dem SV Altencelle.

Hohne - Eschede 23: 8 (07.05.)

Wieder ohne Wechselspieler kämpften sich die Jungs gegen die, meist aus Mädchen bestehende, durchaus stärker gewordene, Escheder Mannschaft durch. Das 23: 8 - Ergebnis war zwar doch "standesgemäß", es waren aber bei Einigen durchaus Stellungsfehler und Probleme im Bewegungsverhalten zu erkennen. Vielleicht lag eine Ursache in der einwöchigen Klassenfahrt, die 3 der Jungs mit sehr vielen Radfahrten hinter sich haben bringen müssen (Muskelkater?).   Jedenfalls hatte Bello so Einiges anzumerken gehabt.

Am kommenden Donnerstag, 12.05.  geht es in Celle gegen HBV, am Sonntag, 15.05.  gegen Altencelle - die Spiele werden nicht einfacher, wenn man den ersten Tabellenplatz behalten will.

Bergen II - Hohne 11:24 (17.04.)

So ganz sicher waren Maren, Sascha und Bello nicht, mit welcher Truppe Bergen II als Tabellendritter antreten würde. Zudem wollten die Mädels Lea, Elena und Emilie mitmachen, die noch nie bei unseren Jungs gespielt hatten. Aber es ging gut - die Mädchen hielten sich wacker und fügten sich gut in das Hohner Spiel der offenen Manndeckung ein. Wir konnten drei verschiedene Torhüter/innen, inklusive Elena, ausprobieren. Mit dem Endstand von 24:11 fuhren die Kinder zufrieden nach Hause.

Wietze - Hohne 7:22 (30.03.)

Ohne Wechselspieler / in fuhren in der Woche unsere E- Jungs nach Wietze. Der TSV baut dort eine Kinderhandballgruppe auf, die sich zwar langsam, aber stetig entwickelt. In dieser Altersgruppe unterstützen sich die Trainer gegenseitig so, dass die "Stärkeren" nicht alles mobilisieren, um so hoch wie möglich zu gewinnen. Beiderseitige Motivation steht hier im Vordergrund. Gegen die im Vergleich jüngeren Wietzer wechselte Bello 3x den Torhüter. Er gab den Kindern während des Spieles verschiedene Aufgaben, so dass auch bei uns die nicht so erfahrenen Kinder dazulernen sollten.

Am Ende des Spieles "gewann" Hohne mit 22:7 Toren, jeder hatte mindestens einen "Zähler" dazu beigetragen. Mit einem Schoko - Osterhasen wurden sie und die zuverlässigen Mithelfer Maren Jennings und Sascha Gross in die Osterferien entlassen. Nach Ostern warten bis Ende Mai noch einige durch Corona verlegte Spiele auf unseren Nachwuchs.

In Altencelle 17:12 für unsere Jungs (26.02.)

Sehr hart agierten die Altenceller Kinder, die ihr Abwehrverhalten eher gegen den Körper als gegen den Ball richteten. das wurde erst etwas besser, nachdem Bello dies sehr lautstark anmahnte.

Unsere Jungs waren in Halbzeit 1 anfänglich daher noch recht verunsichert, kämpften sich aber wieder heran zu einem 6:6 Unentschieden zur Halbzeitpause.

Die wurde genutzt zum Aufpolieren der inneren Stabilität und Einstellung auf ein besseres Doppelpass - Spiel. Das klappte dann auch recht gut, vor allem auch weil Dillon (zuerst wahrlich gut im Tor) im Feld mit einer ordentlichen Übersicht agierte und damit auch für Hawwar und Finn, die beide eine läuferische Bestnote verdienten, sogar eine Hilfe wurde. Ciaran kämpfte mit gutem individuellen Abwehrverhalten, Max Luca organisierte sich im Verlauf besser ins Spiel und Noah tat dann das Übrige, jetzt im Tor.