1. Damen

Mannschaftsinfos

Trainer: Marcel Quint

Training:

Mittwoch 20:00 - 21:30 Uhr Oberschule Lachendorf
Freitag 19:00 - 20:30 Uhr Grundschule Lachendorf 

 

Spiele und Ergebnisse

Hermannsburg - Hohne 20:29 (04.12.22)

Dass unsere Handball - Frauen niemanden unterschätzen dürfen, haben sie spätestens letzte Woche gegen Eschede gelernt und starteten konzentriert in die Partie.  Mit einer 5:1-Abwehr und Luisa in der Deckungsspitze erspielten sie sich bis zur 21. Minute ein doch deutliches 14:5. Diese Führung. konnten sie zwar nicht ganz halten, Halbzeitstand aber 17:11.

Insgesamt gelang es den Hohnerinnen durchaus, die Gegner in Schach zu halten, auch wenn in der zweiten Hälfte weniger Tore fielen. Das Spiel endete mit einem soliden 29;20 und zwei Punkten..

Danke nochmal an Anna für ihren spontanen Einsatz

Spielerinnen und Tore:   Ria (8), Elisa (8), Delia (4), Luisa (2), Franzi (2), Marlen (2), Alina (2), Kalli (1), Lara, Anna, Imke (Tor)

Hohne - Eschede 21:22 (26.11.)

Sofort mit Spielbeginn nahmen die Gäste Elisa in "Mann"deckung. In der Folge kamen die Hohnerinnen mit dieser Maßnahme erstmal nicht zurecht. Die entstehende Unklarheit wohl auch in den Köpfen unserer Mädels führte folglich zu Passfehlern im Spielaufbau. Damit führten die Gegnerinnen aus Eschede recht schnell mit 7:2. Mittlerweile hatte Marcel Elisa an den Kreis beordert und so langsam begriffen die Hohnerinnen, dass jede von ihnen mehr Verantwortung zu übernehmen hatte. Dies klappte Stück für Stück auch besser und langsam berappelten sich unsere Mädels, auch wenn das Problem Passfehler nicht ganz zu beseitigen war. Doch zur Halbzeitpause holten sie den Rückstand bis zum 12:13 auf. Auch Elisa hatte sich zunehmend an ihre "neue" Rolle als Kreisläuferin gewöhnt und die Rückraumspielerinnen erzielten verteilt auch ihre Tore bzw. versuchten sich durchaus erfolgreich als Kreisläuferanspielerinnen. Man kam zwar sogar zur Führung mit 18:17 und 19:18, aber insgesamt reichte es nicht zu einem Sieg, den sich stattdessen die Escheder am Ende mit 22:21 hauchdünn sicherten.

Spielerinnen und Tore:   Elisa (7), Laura (6), Steffi (4), Delia (1), Jassi (1), Kalli (1), Alina (1), Sophie, Lara, Franzi, Talida (Tor)

Es ist nicht unsere Art, sich über Schiedsrichter zu beschweren, aber das Ahndungsrepertoire von gelben Karten und zwei Minuten bei groberen Fouls zogen sie nicht - leidtragend waren so wohl eher die Hohnerinnen.  Einen Wermutstropfen gab es 5 Minuten vor Schluss für Hohne zusätzlich, als Stefanie, aber hier ohne "Fremdeinwirkung" mit Ball und Fußdrehung auf dem Boden einknickte und sich offenbar verletzte. Bleibt abzuwarten, was die Untersuchung im AKH diagnostiziert - hoffentlich nichts Langwieriges. Gute Besserung, Stefanie!

 

Hohne - Altencelle II 25:28 (19.11.22)

Ein spannendes Spiel gegen den ehrgeizigen Tabellenersten! Man meinte aber beinahe, unsere Hohnerinnen hätten diesen Platz inne!

Vierzig Minuten lang war Hohne fast auf der Siegerstraße, aber geschuldet durch recht hohen körperlichen Einsatz gegen immer strebsame Altencellerinnen. Immer wieder kamen die daher im Spielstand an Hohne heran. Oft aber führte Hohne mit bis zu vier Toren! Von der 40. Spielminute an allerdings fielen dem Zuschauer bei unseren Mädels Unkonzentriertheiten in der Präzision der Torwürfe auf, im zu engen Spiel vor der gegnerischen Deckung und in unklarem Zusammenspiel. Erklärung wohl: Kraftverlust, nervliche Belastung, weil Sorgen, das Spiel doch verlieren zu können. Nach dem bis zur beschriebenen 40. Minute hohen Einsatz verflachte irgendwann der innere Spannungsbogen und die bis dahin so toll gezeigte Souveränität verlor sich etwas. Das reichte den Altencellerinnen, sie schlugen durch clevere Kreisläufereinsätze und Rückraumwürfe auf unserer rechten Abwehrseite zu und gewannen das Spiel letztendlich.

Ein Spiel auch mit viel Kampf, körperlichem Einsatz, aber auf Augenhöhe mit dem Tabellenersten!

Spielerinnen und Tore:  Elisa (12), Ria (6), Delia (4), Marie (1), Luisa (1), Laura (1), Sophie, Alina, Kalli, Franzi, Talida (Tor)

Heidmark 3 - Hohne 21:21 (14.10.)

Nach Delias 1 : 0 bis zum 8:8 in der 16. Minute lief das Spiel ausgeglichwen hin und her- Treffer für Heidmark, Treffer für Hohne.  Danach aber konnte Heidmark sich absetzen, Halbzeitstand 12:9 für die Gastgeberinnen - Folge eines doch unruhigen Spieles unserer Mädels.

Nach der Pause bei weiterhin ordentlicher Abwehr, aber klarerem Spielaufbau konnten sie zu Beginn der zweiten Hälfte mit 3 Treffern in Folge sogar ausgleichen!  Dann aber ging das Kopf-an-Kopf-Rennen erneut weiter. Nicht einmal dann, als Hohne in doppelter Unterzahl war, konnten die Heidmarkerinnen mehr vorlegen.

In der 57. Minute warf Elisa das 21:21 und so blieb der Spielstand bis zum Schluss - schade, dass in dieser Zeit kein Hohner Tor mehr gelang.

Spielerinnen und Tore:  Elisa (9), Ria (4), Delia (3), Steffi (2), Kalli (2), Laura (1), Sophie, Marie, Franzi, Jassi, Alina, Talida (Tor)

Garßen 2 - Hohne 27:27 (25.09.)

Eines vorweg: Ein ganz starkes Spiel der Hohnerinnen und auch der Heimmannschaft. Beide Teams zeigten eine hohe Laufbereitschaft, ohne dass eine von beiden konditionell einbrach.

Unsere Mädel starteten gut, kamen schnell zu einer 2-3-Tore-Führung - allerdings ließ sich Garßen nicht abschütteln. mehrfach brachten unsere Spielerinnen den Ball aus aussichtsreicher Position nicht unter. Auf beiden Seiten brachten dazu beide Torhüterinnen die jeweiligen Werfer zum Verzweifeln. Mit 13:12 für Garßen ging man in die Halbzeitpause.

Im Verlauf der zweiten Spielhälfte konnten sich die Hohnerinnen zum Ende hin eine 3-4-Tore - Führung erarbeiten bis 2 1/2 Minuten vor Spielende. Nun aber fehlte Tus in 2-3 Situationen ein Quentchen Glück oder Abgebrühtheit, Garßen dagegen konnte aber die nötigen Tore zum 27:27 - Ausgleich bzw. Endstand erzielen.

Hier stand den Gastgeberinnen wirklich das Spielglück an der Seite, sie hätten das Spiel durchaus verlieren können. Für unsere Mädels am Ende dann doch schade, "nur" einen Punkt mitgenommen zu haben.

Hohne - Bergen 3 23:22 (18.09.)

Hohne konnte mit 2:0 in Führung gehen, die Gegnerinnen aber nach 2min gegen Hohne auf 2:2 ausgleichen. Bis zum 13:11 zur Halbzeit für unsere Mädel konnten diese sich immer wieder mit drei Treffern absetzen.  Die Hohner Abwehr hatte zwar ordentlich agiert, aber nur selten kam sie zu schnellen Kontern.

Nachdem unsere Frauen nach 2 tollen Treffern von außen durch Delia auf 19:15 vorgekämpft hatten, wurde es unnötigerweise hektisch - die Bergener kamen immer wieder zum Abschluss und glichen in der 50. Minute zum 21:21 aus, dann 22:21 für Bergen.                                                                                                                                                 

Danach fiel lange Zeit auf beiden Seiten kein Tor! Es kam nun darauf an, wer die Nerven behält bei 21:22. Nun verwandelte Laura in der 58. Minute einen 7m zum 22:22, Elisa gelang dann der Führungstreffer zum 23:22 - dem Endstand.

Fazit:  Zwar trat als Gegener "nur" eine dritte Mannschaft an - wer aber die Situation dort etwas kennt, weiß, dass es sich hier um eine durchaus schlagkräftige Truppe handelt, die in der Regionsliga um mehr als nur Mitspielen kämpft.

Spielerinnen Hohne und Ergebnis:  Elisa (6), Laura (5), Delia (4), Alina (3), Ria (3), Steffi (2), Carina, Kalli, Marie, Luisa, Franzi, Marlen, Jasmin, Talida (Tor)